Ballade vom Verbot der NPD

1.
Ich würde Antisemiten gern verbieten, doch leider ist Dummheit ein schwieriges juristisches Gebiet.
Ich kann es nicht glauben, dass sich mehr als nur ein Idiot noch heute auf Adolf Hitler bezieht.

Ich würde Rassisten gern verbieten, doch leider hält sie das von nichts ab,
sie verwandeln Europa bestimmt noch einmal, wenn sie keiner aufhält, in ein Massengrab.

Ich würde Faschisten gern verbieten, doch es ist leider die Wahrheit -
ob verboten oder nicht ist ihnen eh so lang wie breit.

2.
Ich würde Sexisten gern verbieten, doch das löst nicht das Problem,
würden wir wegen Sexismus Parteien verbieten hätten viele ein Problem.

Ich würde völkisches Denken gern verbieten, doch in das Raster passt so vieles rein –
Bund der Vertriebenen, Burschenschaften und so mancher Trachtenverein.

Ich würde Geschichtsrevisionisten gern verbieten, weil sie die Wahrheit verdrehen:
Nein, die Wehrmacht war nicht sauber und Hitler nicht das einzige Problem.

3.
Ich würde Militaristen gern verbieten, doch das ist wahrscheinlich nicht so leicht,
sonst hätte ein Weltkrieg ja schon ausgereicht.

Ich würde diese Partei so gern verbieten, doch ich will nicht das der Staat versteckt,
dass der rechte Stachel tief in der Mitte der Gesellschaft steckt.