Pressemitteilung Antikriegsdemonstration

Pressemitteilung vom 28.08.2014

Am 1. September jährt sich der Überfall der Wehrmacht auf Polen zum 75. Mal,auch ist dieses Jahr der Ausbruch des 1.Weltkrieges genau 100 Jahre her.

Deshalb findet am Samstag, den 6. September in Ingolstadt eine Antikriegsdemonstration statt.

„Krieg beginnt hier!“ – unter diesem Motto gehen wir gegen Militarisierung und Krieg gemeinsam auf die Straße.

Ingolstadt hat eine lange Militär- und Rüstungstradition: Festungsstadt, Königlich-Bayerische Geschützgießerei, Munitions- und Rüstungsfabriken, Kriegsgefangenenlager, Lazarette, Außenstelle des Wehrmachtsgefängnisses München, Garnisonsstadt, usw.
Noch heute ist mit CASSIDIAN ein bedeutender Rüstungshersteller vertreten und die Bundeswehr ist mit zwei Kasernen (Manchinger Straße und Manching), einer wehrtechnischen Dienststelle, dem Kreiswehrersatzamt und einem Militärflughafen präsent.
Auch die NATO ist mit einem „Kompetenzzentrum“ vor Ort.
Die Demonstration um 16:00Uhr mit einer Auftaktkundgebung nahe der Donaubühne und endet gegen 19:00Uhr am Theaterplatz.
Alle Bürger und Bürgerinnen sind herzlich dazu eingeladen an der Aktion teilzunehmen!
Wir bitten darum, auf der Demonstration auf die Verwendung von Nationalfahnen zu verzichten, auch weisen wir daraufhin, das antisemitische, nationalistische und rassistische Inhalte nicht geduldet werden.

Im Namen des Unterstützerkreises:
Gruppe LARA „La Resistance“- Ingolstadt
Untestützerkreis für die Demo:
Gruppe LARA „La Resistance“-Ingolstadt
Friedensbewegung Ingolstadt DFG-VK
Linksjugend Solid` -Ingolstadt
DIE LINKE – Ortsverband Ingolstadt
Sozialistische Jugend Deutschlands – Die Falken,
Bezirk Niederbayern/Oberpfalz
RNB -Rotes Netzwerk Bayern

Website:www.antikrieg2014.blogsport.de