Archiv für Dezember 2015

Demonstration in Nürnberg

Am Samstag, den 05.12, fand in Nürnberg eine Kundgebung mit anschließender Demonstration im Rahmen der bundesweiten „Support Rojava“ – Kampagne statt.

Zu dieser machte sich auch eine Gruppe aus Ingolstadt auf den Weg. Da wir in eine Vorkontrolle des USK gerieten, verzögerte sich unsere Ankunft , sodass wir nicht die vollständige Auftaktkundgebung mitbekamen. Wir fordern an dieser Stelle die Polizei auf, endlich die Repression von Demonstranten durch Vorkontrollen zu unterlassen

Nach Abschluss der Kundgebung formierte sich der Demozug und begab sich lautstark und kämpferisch in die Nürnberger Innenstadt, wo mit zwei weiteren Redebeiträgen gegen den deutschen Imperialismus und über die Repression des deutschen Staates in Zusammenarbeit mit der Türkei, die Demonstration endete.

Kundgebung in Eichstätt

Am Dienstag, den 1. Dezember, fanden sich ca. 75 Interessierte, darunter hauptsächlich Studenten, auf dem Marktplatz Eichstätts zusammen, um einen „Willkommensadventskalender“ einzuläuten.

Dieser wird von einem Bündnis bestehend aus JuSos, der Studentengruppe von Amnesty International sowie dem SDS organisiert.

Ein Redebeitrag eines Sprechers des SDS schilderte die Situation von Flüchtlingen in Deutschland allgemein und ging auf die Intention sowie auf den Ablauf des Adventskalenders ein. Vom 1. bis zum 24. Dezember werden jeden Tag in der Innenstadt, insbesondere am Marktplatz, Transparente aufgehängt.
Diese sollen inhaltlich an die Flüchtlingsthematik
anknüpfen und den Geflüchteten, die in der ehemaligen Maria-Ward Schule untergebracht sind, ein Zeichen des Willkommens symbolisieren.