Silvio Meier Demo in Berlin

schwarz
Der Mord
Am 25. November findet in Berlin das 25. mal die Gedenkdemonstration für den getöteten Antifaschisten Sivlio Meier statt.
Silvio war am 21. November in Berlin Friedrichshain an der U.-Bahnstation Samariterstraße vom damals 17-jährigen Faschisten Sandro S. erstochen worden.
Vor dem Mord war es zu einer Auseinandersetzung gekommen bei dem den Faschisten ein Aufnäher mit der Aufschrift „Ich bin stolz deutscher zu sein!“ abhanden gekommen war.

Das Gedenken

Unmittelbar nach dem Mord wurde eine Mahnwache eingerichtet und in den letzten 25 Jahren gab es eine jährliche Gedenkdemonstration an der sich zeitweise bis zu 6000 Menschen beteiligten.Die Demonstration 2017 startet am Samstag den 25. November um 17:00Uhr an der U-Bahnstation Samariterstraße ,Ecke Silvio-Meier-Straße.

rot

haus

Wieder revisionistische Tagung in der VHS

Am Samstag den 4. November trifft sich in der Hallstraße 5 in der VHS in Ingolstadt der Verein
„Zeitgeschichtliche Forschungsstelle Ingolstadt“.
Der Verein führt jährlich im Herbst und im Frühjahr geschichtsrevisionistische Tagungen durch.

Auf dem Programm der kommenden Tagung steht unter anderem dieser Vortrag:
„Keine Sternstunde des Rechts: Die Nürnberger Prozesse 1945 – 1949.“

Zur Übernachtung werden folgende Hotels auf der Website des Vereins für die Mitglieder empfohlen:
Hotel Rappensberger, Hotel zum Anker und Bayrischer Hof.

zfi